Drucken

Segelschulschiff SEDOV

Segelschulschiff SEDOV

SEDOV

Die SEDOV wurde 1921 unter dem Namen Magdalene Vinnen II auf der Kieler "Germania Werft" gebaut und wird heute von Russland als Segelschulschiff genutzt. 1936 wurde sie vom Norddeutschen Lloyd erworben. Sie umrundete in ihrer Geschichte mehrmals das Kap Hoorn und gilt als sicheres und zuverlässiges Schiff, obwohl sie 1937, nahe der Azoren, bei einem Orkan fast untergegangen wäre, weil sich Ladung verschoben hat. Durch den cleveren Trick eines herbegeeilten Tankers, der Öl ins Wasser laufen lief und dadurch die Macht der Wellen verringen konnte, konnte man das Schiff retten, die Landung trimmen und das Schiff konnte mit eigener Kraft weitersegeln.

Nach dem Krieg, im Jahre 1945, gelangte das Schiff als Reparationszahlung an die Sowjetunion und der Heimathafen war Odessa. Seit 1946 segelt sie unter dem jetzigen Namen SEDOV. In den 70er Jahren wurde sie völlig überholt, entrostet und modernisiert und erhielt sogar einen kleinen Festsaal mit Bühne und ein Museum. Seither ist sie reines Segelschulschiff, damals noch in weißer Farggestaltung. Seit 1991 ist die staatliche Technische Universität Murmansk der Eigner

Im Sommer 2005 war die Sedov Drehort für "Der Untergang der Pamir" und erhielt einen schwarzen Rumpf mit rotem Unterwasserschiff, den Farben der Reederei Laeisz. Die Sedov besegelt heute noch die Weltmeere in diesen Farben.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Special_offer_block  EINLAUFPARADE HAFENGEBURTSTAG

WINDJAMMERERLEBNIS auf der 4-Mast-Bark SEDOV

Donnerstag, 10.05.2018, 10:30 bis ca. 18:00 Uhr

Inkl. deftigem Mittagseintopf

Weitere Snacks und Getränke können an Bord erworben werden

171016300000

100,00 € / Ticket(s) *

Auf Lager

*

zzgl. einmalig € 4,25 Bearbeitungsgebühr inkl.

Versand