EINLAUFPARADE auf der 4-Mast Bark SEDOV, 10.5.18, 10.30-18h, ab/an Hamburg


EINLAUFPARADE auf der 4-Mast Bark SEDOV, 10.5.18, 10.30-18h, ab/an Hamburg

Auf Lager

100,00 / Ticket(s)

zzgl. einmalig € 4,25 Bearbeitungsgebühr inkl.

Versand



.

Special_offer_block  EINLAUFPARADE HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG

WINDJAMMERERLEBNIS auf dem größten traditionellen Segelschiff,

der russischen 4-Mast-Bark SEDOV  (Седов)

 

97 Jahre nach dem Stapellauf in Kiel und 72 Jahre nach Namensgeburg zur SEDOV läuft die 4-Mast-Bark SEDOV in Hamburg ein und präsentiert sich während der EINLAUFPARADE des HAMBURGER HAFENGEBURTSTAGES 2018 in ihrer ganzen Pracht.

Erleben Sie die EINLAUFPARADE hautnah auf der schönen Elbe. Zigtausende von Schaulustigen werden wieder die Ufer säumen oder selbst an Bord der Schiffe sein, um dieses prächtige Bild in sich aufzunehmen.

Das Boarding findet um 10:30 Uhr an den Landungsbrücken* statt. Die SEDOV wird mit dem Hafenlotsen besetzt, mit Hilfe von 2 Schleppern ablegen und dann den Hafen stromabwärts in Richung Blankenese, Schulau/Wilkommshöft verlassen. Nach einem Drehmanöver nimmt das Schiff den vorgeschriebenen Paradenplatz ein und wird mit den anderen Schiffen gemeinsam in Richtung Hamburg segeln. ( Bitte beachten Sie: Das Segelsetzen ist wetterabhängig und liegt im Ermessen des Kapitäns.) Gegen 15:30 Uhr erreicht die Parade die Hamburger Stadtgrenze und wird von Tausenden von Besuchern begrüßt. Das Schiff wird mit zwei Schleppern gedreht und am vorgesehenen Liegeplatz festmachen. Gegen 18:00 Uhr wird die Gangway klar gemacht und Sie können das Schiff mit vielen neuen Eindrücken verlassen.    

Ein erlebnisreicher und empfehlenswerter Ausflug auf einem geschichtsträchtigen Schiff.    

*) Bitte beachten Sie die eventuelle alternative Einschiffung auf die SEDOV.


Die SEDOV wurde 1921 unter dem Namen Magdalene Vinnen II auf der Kieler "Germania Werft" gebaut und wird heute von Russland als Segelschulschiff genutzt. 1936 wurde sie vom Norddeutschen Lloyd erworben. Sie umrundete in ihrer Geschichte mehrmals das Kap Hoorn und gilt als sicheres und zuverlässiges Schiff, obwohl sie 1937, nahe der Azoren, bei einem Orkan fast untergegangen wäre, weil sich Ladung verschoben hat. Durch den cleveren Trick eines herbeigeeilten Tankers, der Öl ins Wasser laufen lief und dadurch die Macht der Wellen verringen konnte, konnte man das Schiff retten, die Landung trimmen und das Schiff konnte mit eigener Kraft weitersegeln.

Nach dem Krieg, im Jahre 1945, gelangte das Schiff als Reparationszahlung an die Sowjetunion und der Heimathafen war Odessa. Seit 1946 segelt sie unter dem jetzigen Namen SEDOV. In den 70er Jahren wurde sie völlig überholt, entrostet und modernisiert und erhielt sogar einen kleinen Festsaal mit Bühne und ein Museum. Seither ist sie reines Segelschulschiff, damals noch in weißer Farggestaltung. Seit 1991 ist die staatliche Technische Universität Murmansk der Eigner

Im Sommer 2005 war die SEDOV Drehort für "Der Untergang der Pamir" und erhielt einen schwarzen Rumpf mit rotem Unterwasserschiff, die Farben der Reederei Laeisz. Die SEDOV besegelt heute noch die Weltmeere in diesen Farben. 2017 wechselte sie den Eigner und ist von Murmansk nach Kaliningrad umgezogen. Hier befindet sich auch eine entsprechende Werft für diese alten Schätzchen und die Anreise zur Ost- und Nordsee ist kürzer


Donnerstag, 10.05.2018, 10:30 bis ca. 18:00 Uhr * + **

Check in               ab ca. 10.15 Uhr

Liegeplatz            St. Pauli Landungsbrücken *

Leinen los            ab ca. 11:00 Uhr   

Check out            ca. 18:00 Uhr 

           

Preis pro Person: € 100,00


Wichtig!

Auf Grund der ISPS Sicherheitsbestimmungen benötigen wir nachfolgend aufgelistete Daten aller Reiseteilnehmer, als Anlage zur Bestellung.  Familienname / Vorname / Geb.Datum / Personalausweis- oder Pass-Nr. / MobilNr.. Diese werden nach Bestellung per Email von uns angefordert, verbleiben in unserer Agentur und werden bei Bedarf an die INMARIS Maritime Service GmbH weitergeleitet.


Leistungen

  • inkl. ca. 7 Std. Windjammererlebnis auf der 4-Mast-Bark SEDOV
  • inkl. deftigem Mittagseintopf
  • inkl. eventuellem Einsatz eines Transferschiffs *
  • Weitere Speisen und Getränke a la´ carte aus der "Bordbar" (Gegen Bezahlung)

Bekleidungsempfehlung: Bitte ziehen Sie sich dem Wetter entsprechende Kleidung sowie flache Schuhe an. Nehmen Sie ggf. noch einen wärmenden Pullover und Regensachen mit, da die Fahrt relativ lange dauert. Beachten Sie bitte dass die SEDOV ein Ausbildungsschiff ist und diese Veranstaltung eine Outdoorveranstaltung ist. Keine Sitzplatzgarantie.

* Alternativ zur Einschiffung an den Landungsbrücken, behält sich der Veranstalter und die Schiffsleiung vor, die Einschiffung auf die SEDOV auf der Ankerreede Twielenfleet mit einer Barkasse /Transferschiff vorzunehmen, welche dann die Tagesgäste von den Landungsbrücken zur SEDOV  nach Twielenfleet bringen wird. Dort findet dann der Umstieg auf die SEDOV statt. Den Gästen entstehen dadurch keine Mehrkosten. Der weitere Ablauf wird dann unverändert sein. Bei dieser Version der Ablaufs wäre die Fahrt nicht behindertengerecht. (GRUND:Wetterbedingt kann es zu Verspätungen kommen auf Grund der langen Anreise)

** Alle oben angegebenen Auslauf- Ankunfts- und Fahrzeiten sind ungefähre Zeiten und sind abhängig von der Organisationsplanung des Veranstalters, Wetterbedingungen, den Gezeiten und den herrschenden Strömungsverhältnissen. Obwohl der Veranstalter und die Schiffsleitungen sehr bemüht sind diese einzuhalten, können eventuell zeitliche Abweichungen eintreten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung entsprechend, vielen Dank. Das Segelsetzen ist wetterabhängig und liegt im Ermessen des Kapitäns. Safety first!

 

Die Tickets werden namens und im Auftrag von Inmaris Maritime Service GmbH verkauft.

AGB : Es gelten die AGB der Inmaris Maritime Service GmbH sowie Butenschön Highlights

Fotos © Reederei, Anton Heumann, Stadt Kiel

Weitere Produktinformationen

Teilnahmebedingungen Schiff (AGB) Herunterladen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Segelschulschiff SEDOV, EINLAUFPARADE + MEHR (Do. 10.5.18), HAFENGEBURTSTAG HAMBURG